Induktionskochfeld – Standard- und Zusatzfunktionen

Kennen Sie den Unterschied zwischen Induktionskochfeld und Induktionskochzone?

Bei einem Induktionsherd ist das Kochfeld der Teil des Herdes auf dem Sie Ihre Töpfe und Pfannen stellen. Es besteht meist aus Glaskeramik. Man unterscheidet autarke und herdgebundene Kochfelder.

Autarkes Induktionskochfeld

Dieses Kochfeld muss nicht zwingend direkt über einem Backofen eingebaut werden. Der Ofen kann dadurch an anderer Stelle so eingebaut werden, so dass er sich z. B. auf Sichthöhe befindet und somit rückenschonend ist.
Die Bedienung des Kochfeldes erfolgt über Schalter, Tasten oder einem TouchScreen, welche sich direkt auf dem Kochfeld befinden.

Herdgebundenes Induktionskochfeld

Diese Kochfelder müssen zwingend direkt über einem Backofen eingebaut werden, da die Bedienung nur über die Schaltleiste eines kompatiblen Herdes erfolgen kann.

Kochplatte oder Kochzone?

  • Kochplatten kennen wir von einem Elektroherd. Sie bestehen aus Gusseisen und sind fest in ihr, aus emaillierten Stahl- oder Edelstahl,  bestehendes Kochfeld eingebaut.
  • Kochzonen sind die aufgezeichneten Stellen auf einem Kochfeld, das meist aus Glaskeramik besteht.

Standardfunktionen des Induktionskochfeldes

  • modernes InduktionskochfeldAutomatische Topferkennung
    Dies ist eine der Sicherungfunktionen eines Induktionsherdes. Die Kochzone schaltet sich selbstständig ab, wenn ein Topf verwendet wird der nicht induktionsgeeignet ist. Einige Modelle geben dann einen Signalton von sich oder zeigen einen Fehler auf dem Bedienfeld an.
  • Automatischer Timer
    Eine Funktion zur Zeiteinstellung. Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönt ein Signal und das Kochfeld schaltet sich aus.
    Achtung: Manche Modelle arbeiten mit 5min Intervallen. Dies sollten Sie beachten, falls Sie minutengenau kochen möchten.
  • Standby – Modus
    Induktionsherde die über ein TouchDisplay bedient werden stehen praktisch immer im Standby – Modus. Anders als bei mobilen Einzelinduktionskochfeldern, kann man hier schlecht den Stromstecker ziehen. Der Stromverbrauch dieser modernen Art der Herdbedienung ist allerdings verschwindend gering anzusehen und wiegt die anderen Arten der Energieeinsparung bei weitem nicht auf.
  • Kochfeld Größenanpassung
    Das Kochfeld eines Induktionsherdes passt sich automatisch der Größe des verwendeten Kochgeschirrs an. Der Grund dafür ist, das die Energie, im Gegensatz zum herkömmlichen Cerankochfeld, direkt auf den Topfboden übertragen wird.

Sonderfunktionen eines Induktionskochfeldes

Hier sollen nur einige Beispiele erläutert werden, da Sonderfunktionen von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind. Manchmal verstecken sich auch hinter verschiedenen Bezeichnungen diegleichen Funktionen. Mehr Erläuterungen zu Sonderfunktionen finden Sie hier auf unseren jeweiligen Vorstellungsseiten der einzelnen Hersteller.

  • varioInduktion
    Egal wie viele Töpfe und Pfannen auf dem Kochfeld stehen und egal wo sie stehen, über die Topferkennung wird die Hitze an den Topfboden übertragen.
  • powerBoost-Funktion
    Die Kochzone wird mit Maximalleistung erhitzt, für schnelles Erwärmen der Speisen. Vor Überhitzung des Kochfeldes schützt eine automatische Abschaltfunktion.
  • Kindersicherung
    Das Glaskeramikfeld kann nicht angeschaltet werden, es ist sozusagen verriegelt. Durch 6-sekündiges Drücken einer Taste wird es entriegelt.

Ähnliche Beiträge