Induktionsherd und seine Vorteile

Sie kochen gern? – Sie planen eine neue Küche? – Sie brauchen einen neuen Backofen? Nur welches Kochfeld wählen Sie?

Stahl? Gas? Ceran? Induktion?

Wer sich Gedanken über den Kauf eines Induktionsherdes macht, stellt idealerweise intensive Recherchen an, um die richtige Entscheidung für sich zu treffen. Da es sich um eine etwas teurere Anschaffung handelt und das Gerät dauerhaft installiert wird, sollte es von Design und angebotener Technik zu dem Benutzer passen. Außerdem soll es optisch zur Küche passen und sich gut einfügen.

Vorteile eines Induktionsherdes

Was bei Profiköchen lange als Geheimtipp galt hält Einzug in normale Haushalte – der Induktionsherd.
Und das nicht ohne Grund. Durch seine schwarze, glänzende Oberfläche passt er sich perfekt und edel und dennoch schlicht und unauffällig in jedes Küchendesign ein.
Nachfolgend finden Sie die Vorteile die Ihnen ein Induktionsherd bietet.

    • Geringer Energieverbrauch
    • schnelle Hitze, kurze Ankochzeiten, sofortiger Wärmestopp
    • höchste Sicherheit
    • hoher Kochkomfort
    • automatische Topferkennung
    • hoher Wirkungsgrad
    • punktgenaue Hitze nur dort wo sie wirklich gebraucht wird
    • geringe Wärmeabstrahlung – dadurch bessere Arbeitsbedingungen
    • kein Anbrennen durch verschüttete oder überkochte Speisen

geringer Energieverbrauch

Der geringe Energieverbrauch eines Induktionsherdes ist einer der Vorteile, speziell beim Auf- und Ankochen des Kochgutes.
Dadurch dass nicht nur der Boden sondern auch die Seitenwände erhitzt werden, kann sich die Wärme besser verteilen. Die Reaktionszeit ist besonders kurz und das Essen lässt sich deutlich schneller erhitzen und die Wärme genauer dosieren. Es wird weniger Energie benötigt und an die Umgebung abgegeben.

Tests haben ergeben, dass der Induktionsherd Wasser, im Vergleich zu herkömmlichen Elektro- oder Gasherden, sehr viel schneller zum Kochen bringt.
Moderne Induktionsherde besitzen eine automatische Topferkennung. Das heißt, dass keine Energie wirkt, solange kein Topf auf der Herdplatte steht, was wiederum den Energiekosten, aber vor allem auch wieder der Sicherheit zugute kommt.

Induktionsherde arbeiten energieeffizient. Durch die direkte Erhitzung des Topfbodens entstehen kürzere Kochzeiten, was sich natürlich in einer höheren Effizienz und einem niedrigeren Energieverbrauch recht deutlich bemerkbar macht. Die Energieersparnis hängt auch vom Kochverhalten des Nutzers ab. Die Ersparnis liegt bei richtiger Verwendung zwischen 20 und 40 Prozent. Wird das richtige Kochgeschirr eingesetzt und ist die Topfgröße genau abgestimmt, kann das Sparpotential voll ausgeschöpft werden.

Dieser niedrige Energieverbrauch ist in Zeiten immer weiter steigender Energiekosten ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

schnelles Kochen

Der Induktionsherd garantiert höchste Produktivität und Zeitersparnis. Da durch die elektronische Topferkennung keine Aufheizzeiten nötig sind kommt es zu kürzesten Ankochzeiten. Die sofortige Betriebsbereitschaft Ankochzeit und Erwärmungsdauer Induktionsherdführt zu besonders schnellem und effektiven Kochen. Die Schnelligkeit der Kochprozesse ist ideal fürberufstätige Menschen mit wenig Zeit, nach einem langen Arbeitstag kann man mit Induktion sehr schnell noch eine leckere Mahlzeit kochen.

höchste Sicherheit

Ein weiterer Vorteil ist die Sicherheit. Ganz besonders wichtig, wenn kleine Kinder im Haushalt sind.
Kochen mit Induktion bedeutet, dass der Topf und nicht die Herdplatte heiß wird. Die minimale Rückerwärmung des Kochgeschirrs kann vernachlässigt werden. Die Herdplatte bleibt weitestgehend kühl. Man kann die flache Hand auf die Platte legen, ohne dass man sich verbrennt.

Induktionsherde besitzen zudem eine automatische Topferkennung, wenn kein Topf auf der Platte steht, wird auch keine Energie übertragen. Da sich die Hitze sofort nach dem Entfernen des Topfes abschaltet, ist eine Verbrennungsgefahr vor allem für Kleinkinder wesentlich geringer.

Kompfort-Bedienfeld eines Induktionsherdeshoher Kochkomfort

Einer der größten Vorteile ist wohl der Komfort, den ein Induktionsherd mit sich bringt.
Exakte Temperatureinstellung und genau dosierte Wärme, sorgen für schnelles kochen. Die Hitze kann ganz genau eingestellt werden. Der Induktionsherd reagiert blitzschnell auf jede Temperaturveränderung. Das führt zu einem schnellen Ankochen und verhindert ein Überkochen oder Anbrennen des Kochguts.

Durch die geringe thermische Belastung der Küche herrschen beste Arbeitsbedingungen und ein angenehmes Raumklima.
Wie bereits erwähnt, kommt es zu keinem Anbrennen und Überkochen, wodurch einerseits unangenehme Geruchsbelästigung entfällt und anderenseits entsteht auch nur ein sehr geringer Reinigungsaufwand wodurch der Herd nun kein notwendiger Schandfleck mehr in der Küche ist, sondern ein schöner und vollwertiger Einrichtungsgegenstand.

Wer das Putzen bei einem Elektroherd kennt, der wird das Säubern eines Induktionsherdes schätzen, denn hier gibt es keine Rillen, die man nur schwer reinigen kann. Schonen Sie Ihren Geldbeutel … und die Umwelt.

Ähnliche Beiträge