Gorenje Induktionsherd mit IQ Sensor-Technologie

Beim Induktionsherd wird im Metall des Kochbehälters durch magnetische Induktion ein elektrischer Wirbelstrom erzeugt, der dann den Kochbehälter mit dem Gargut erwärmt. Dabei wird die Temperatur des Kochbehälters durch Sensoren gemessen, wobei durch die Koppelung der Sensoren mit dem System der Garprozess gesteuert wird. Im von Gorenje patentierten IQCook Verfahren werden IQSensoren außen am Kochgeschirr angebracht und per Berührung aktiviert.

Das Gorenje Kochfeld

Ob beim Dünsten, Braten, Schmoren oder Kochen, es werden dabei unterschiedliche Leistungswerte des Garprozesses benötigt. Dank der innovativen Lösungen von Gorenjes Induktionsherden wird immer ein optimales Kochergebnis erzielt, der Kochvorgang insgesamt wird einfacher. Durch eine Smart-Control Zeitvorwahlautomatik wird der Garprozess rechtzeitig abgeschaltet und damit ein Übergaren oder Anbrennen verhindert.

Sonderfunktionen des Gorenje Kochfeldes

  • So wird beim Dampf-Garen IQSteam beim Induktionsherd von Gorenje das Gargut bei minimaler Wasser Zugabe schonend erwärmt, so dass die Nähr- und Inhaltsstoffe im Gargut erhalten bleiben und die Speise dadurch schmackhafter wird.
  • Beim Kochen IQBoil sorgt eine Ankochautomatik für eine dem Garprozess angemessene Energiezufuhr. Zu Beginn des Kochvorganges sorgt die Ankochautomatik für eine erhöhte Wärmezufuhr, welche dann während des Kochprozesses vermindert und auf dem voreingestellten Regelwert konstant gehalten wird.
  • Die präzise Steuerung des Garprozesses wird durch die von von Gorenje patentierte IQSensor Technik ermöglicht. Die Sensorik kommuniziert permanent mit dem Induktionsherd System und misst dabei die genaue Temperatur.
  • Beim Schmoren IQPro mit längerer Garzeit und schwacher Hitze gelingt der Braten mit Sicherheit mit dem Induktionsherd von Gorenje. Dies gilt auch für das Aufwärmen von Speisen.
  • Beim Pochieren IQPoach wird das Gargut unterhalb des Siedepunktes zwischen 71° C und 85° schonend und gleichmäßig erwärmt. Auch hier bewährt sich die intelligente Garprozess Kontrolle IQCook von Gorenje, die pouchierte Speise wird dabei weder übergart noch angebrannt.
  • Für optimale Grillergebnisse sorgt IQGrill. Wählen Sie vorab den gewünschten Garzustand und IQ Sensoren regeln den gleichmäßigen Garvorgang, egal ob Sie roh, medium oder durchgebraten mögen.
  • IQFry sorgt für sicheres Kochen mit einer großen Menge an Öl wie es z.Bsp. beim frittieren der Fall ist.

Folgende Gorenje Kochfelder sind mit den IQCook Sonderfunktionen ausgestattet: Gorenje Kochfeld IQ 741 AXC und Gorenje Kochfeld IQ 641 AXC.

Vorteile der Gorenje Kochfelder

Die präzise Steuerung des Garvorganges ist dabei ein bestechender Vorteil des Induktionsherdes von Gorenje, diese erfolgt automatisch, so dass Leistung und Zeitdauer des Garprozesses sehr effektiv kontrolliert werden können. Ein Überkochen, Übergaren oder Anbrennen gehören der Vergangenheit an. Beim Braten von Fleisch kann das Endergebnis voreingestellt werden. Egal ob Sie es Medium, Well-Done oder English mögen, es lassen sich für die jeweiligen Garprozesse ganz spezifische Voreinstellungen vornehmen.

Gorenje BackofenFleisch brennt an, Wasser kocht über, im schlimmsten aller Fälle kann sogar ein Wohnungsbrand entstehen, wenn man den Herd aus Omas Zeiten sich selbst überließ. Doch Dank der innovativen Eigenschaften von Gorenje Induktionsherden gehört dies der Vergangenheit an. Bislang wurde der Prozess des Kochens vom Koch / Köchin selbst manuell gesteuert. Dabei war eine genaue Kontrolle der Gartemperatur nicht möglich. Durch andauerndes Hoch- und Herunterschalten des Kochreglers konnte die gewünschte Kochtemperatur erreicht werden. Dank der innovativen IQSensor Steuerung kann nun der Garprozess effektiv kontrolliert werden. Die Speisen werden dadurch nahrhafter und schmecken besser.

Energieverbrauch des Gorenje Kochfeldes

Ein weiterer Vorteil des Induktionsherd Prinzips liegt in der Sparsamkeit beim Energie-Verbrauch, da hier systembedingt die Wärmeverluste relativ niedrig sind. So entweicht zum Beispiel beim Gaskochofen ein Teil der Wärme in die Außenumgebung. Beim Prinzip von Gussfeldkochplatten entstehen ebenfalls hohe Wärmeverluste durch die Wärmeabstrahlung der Gusskochplatten. Diese Energieverluste fallen beim Induktionsherd in dieser Form nicht an. So hält sich der Stromverbrauch beim Induktionsherd von Gorenje in Grenzen, auch wenn man öfters kocht.

Das Bedienfeld

Ein weiteres Merkmal des Induktionsherdes von Gorenje sind die Eigenschaften Smart Sense, Slider-Touch, und die Smart-Control Timer-Einstellung.

  • Über ein Berührungsfeld (Slider-Touch) an der Bedieneinheit des Herdes lassen sich so die Garzeit via Timer (Smart-Control) einstellen, was ein Anbrennen oder Übergaren verhindert. was ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal (Smart Sense) des Gorenje Induktionsherdes darstellt.
  • Für schonendes Garen, z.Bsp. beim Schmoren oder Dünsten (Stay-Warm), wird eine konstante Temperatur von 70° C gehalten. Durch die Funktion Stop/Go kann der Kochprozess sofort angehalten werden, was ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist.
  • Wird mehr Leistung verlangt, so steht dafür die Power-Boost Funktion zur Verfügung. Die hohe Leistungsfähigkeit des Induktionsherdes (Xtreme-Power) durch Power-Boost und Turbo-Boost runden das überzeugende Bild des Gerätes ab.

Sicherheit, Leistung, sowie ein vereinfachtes und intelligentes Kochen sind somit die wesentlichen Merkmale des Induktionsherdes von Gorenje. Dabei verbinden sich Ästhetik und Design des Gerätes mit Leistungsfähigkeit und Innovation.

Der Gorenje Induktionsherd

Neben dem Kochen und Garen auf dem Induktionskochfeld ist natürlich auch das Garen, Schmoren und Braten in der Backröhre bei den Induktionsöfen von Gorenje möglich. Dabei bietet Gorenje in seiner Modelreihe für Induktionsherde insgesamt 4 Typen an. Alle 4 Modelle weisen dabei die gleichen Grundeigenschaften wie Aqua-Clean, Power-Boost, Super-Boost, Ankochautomatik mit Überlauf- und Überhitzungsschutz, sowie die jeweils 4 Induktions-Kochzonen auf.

Reinigung des Gorenje Backofens

Was die Reinigung des Backofens bei allen Modellen angeht, so setzen auch hier die Induktionsherde von Gorenje innovative Maßstäbe.

  • Bei der Funktion Aqua-Clean füllt man einfach ½ Liter Wasser auf das Backblech des Ofens und lässt das Gerät ½ Stunde lang arbeiten. Danach einfach die Backröhre auswischen, fertig. Die Funktion Aqua-Clean ist hierbei Standard für alle Induktionsherde von Gorenje.
  • Sondermodelle weisen zusätzlich noch das sog. Pyrolyse- Selbstreinigungs-Verfahren EkoClean auf. Hierbei wird die Röhre auf eine Backraumtemperatur von 475° C hochgeschaltet, wodurch Fettreste und Ablagerungen auf den Oberflächen der Backröhre zu Asche verbrennen. Eine Türsperr-Funktion verhindert dabei das Öffnen der Klappe während dieses Vorganges, um Verbrennungen durch unbeabsichtigtes Öffnen zu vermeiden. Nach 1 ½ h ist der Vorgang abgeschlossen und die Backröhre kann einfach ausgewischt werden.

Die besondere Bauform der Backröhre

Was die Bauform des Ofens angeht, so setzt auch hier der Induktionsherd von Gorenje Maßstäbe.
Die meisten Backöfen haben eine eckige Bauform. Die Entwickler von Gorenje dagegen haben auf das uraltes Prinzip der bogenförmigen Steinöfen zurückgegriffen. Noch heute kann man diese runde Bogenform bei alten Steinöfen gut erkennen. Durch die runde Form des Bogens erfolgt die Wärmeabgabe gleichmäßig und es kann somit ein wesentlich besseres Backergebnis erzielt werden. So ist bei dem Induktionsherd von Gorenje die runde Bogenform der Backröhre ein wesentliches Merkmal. Es werden dadurch beste Ergebnisse beim Backen, Braten und Schmoren zu erzielt.

Die Bedienung des Gorenje Induktionsbackofens

Auch was die Bedienung angeht, so zeichnen sich die Induktionsherde von Gorenje durch innovative Lösungen aus. Einfachste Bedienung wird möglich durch die Funktion DirecTOUCH per Berührung. Mit einem Fingertipp lassen sich übersichtlich angeordnete Bedienelemente anwählen, welche durch eindeutige Symbole klar erkennbar sind. Im ersten Schritt wird dabei das gewünschte Gericht angewählt, im zweiten Schritt die Start Taste gedrückt und los geht es. Die fest eingespeicherten Programme wählen dabei die richtigen Werte für die Backröhrentemperatur und die Zeit. Wahlweise ist natürlich auch eine rein manuelle Steuerung des Garvorganges in der Backröhre möglich. Weiterhin kann eine häufig genutzte Kombination von Vorgängen gespeichert und bei Bedarf abgerufen werden. Eine Kindersicherung ist ebenfalls vorhanden, welche im DirecTOUCH Bedienfeld integriert ist und das System vor allzu spielerischen Fingern der Kleinsten schützt.

Sicherheit

In Puncto Sicherheit warten die Herde von Gorenje mit hitze- und energiesparenden Türen auf (CoolDoor – CD), wobei die Top Modelle sogar über eine mehrfach verglaste und hitzereflektierende Tür verfügen (UltraCoolDoor – UCD). Dies senkt den Energie-Verbrauch und führt zu einem besseren Backergebnis, außerdem ist die Niedrig-Temperatur der Backofen Tür ein signifikanter Schutz vor Verbrennungen.

Die Grillfunktion der Gorenje Induktionsherde

Was die Grillfunktion betrifft, so haben die Backöfen von Gorenje zwei getrennt fungierende Grills, und zwar einen Innen- und Außengrill. Diese sind für eine erleichterte Reinigung nach unten abklappbar, um an sonst nicht erreichbare Flächen besser heranzukommen. Das äußere Heizelement ist weiterhin 1 cm tiefer angebracht als das innere Element und somit der bogenförmigen Backröhre optimal angepasst. Der Vorteil besteht in der flexiblen Nutzung des Grills bei deutlich verminderten Verbrauchswerten.

Baureihe der Gorenje Induktionsherde

In der Baureihe für Gorenjes Induktionsherde bieten sich insgesamt 4 Modelltypen an.

  • Der kleine Bruder der großen ist das Modell EI55106AW und geeignet für den Single Haushalt. Er verfügt über alle Standard Funktionen wie u.a. EkoClean mit Email-Beschichtung. Der „Kleine“ von Gorenje ist vorwiegend für 1 Personen Haushalte mit eher geringer Nutzung geeignet und das preiswerte Modell diese Typs.
  • Das Modell EI57337AX verfügt außerdem über eine elektronische Zeitschaltuhr mit Vorwahlautomatik.
  • Die größeren Geschwister dieser Baureihe sind die Modelle EI67422AX und EI6306ZX, welche beide eine bogenförmige Ofenkuppel haben und mit einem vergrößerten Backröhren Volumen von 65 Litern aufwarten. Das Modell EI6306ZX hat außerdem das DirecTOUCH-Sensor gesteuerte Bedienelement für die Zeitschaltuhr.

Das Unternehmen Gorenje

Noch ein Wort zur Firma Gorenje, welche im Jahr 1950 gegründet wurde. Das Unternehmen mit dem Stammsitz in Velenje, Slowenien blickt im Bereich von Küchengraten auf eine langjährige Erfolgsgeschichte zurück. In Deutschland belegt Gorenje Platz 6 im Gesamtmarkt für Haushaltsgroßgeräte, wobei der Konzern heute weltweit etwa 11.000 Mitarbeiter beschäftigt. Der konsolidierende Umsatz betrug im Jahr 2012 insgesamt 1,3 Milliarden €, wobei etwa 90 % des Umsatzes in den Auslandsmärkten erzielt wurden. Deutschland ist dabei mit einem Absatz Anteil von 3 % der wichtigste Markt für das slowenische Großunternehmen. Die strategischen Ziele von Gorenje sind Nachhaltigkeit durch energieeffiziente Produkte, sowie Ästhetik durch Design nach dem Konzept, dass die Form der Funktion folgt. Innovation, sowie Nachhaltigkeit in den Produkten und intelligente Lösungen für Küchengeräte sind die markanten Zielsetzungen des Unternehmens.

In der zusammenfassenden Beurteilung sind die Induktionsherde von Gorenje energiesparend und innovativ, das Kochen wird einfacher und das Kochergebnis wird besser. Xtreme-Power sorgt für Leistung, das System IQSensor gewährleistet ein zuverlässige Kontrolle des Garprozesses auf dem Kochzeranfeld, mit Power-Boost ist mehr Leistung möglich, das Prinzip IQCook eröffnet eine neue Welt des Kochens.

Ähnliche Beiträge

  • Artikelinhalt1 Induktionsherd von Bosch2 Bosch Induktionsherd – Sonderfunktionen3 Bosch Induktionskochfeld –...
  • Profi-Köche wissen es längst und auch Hobby-Köche sind längst auf...
  • Artikelinhalt1 Induktionsherd von Siemens2 Siemens Induktionsherd – Sonderfunktionen3 Siemens Induktionskochfeld – Beschreibung...
  • Artikelinhalt1 Induktionsherd von AEG2  AEG Induktionsherd – Sonderfunktionen2.1 Knüller der MaxiSense® Plus...